Unsere klassischen Konzerte im Haus des Rundfunks Berlin 2024

Das Haus des Rundfunks in der Masurenallee ist der Ort, an dem Rundfunk in Berlin groß gemacht wurde. Seit jeher dienen die beiden Sendesäle auch als Spielort für öffentliche Konzerte – und wo öffentliche Konzerte in Berlin und Rundfunk zusammenkommen, sind die Ensembles der ROC selbstverständlich auch zugegen. Gönnen Sie sich ein Konzert im Haus des Rundfunks in Berlin, diesem geschichtsträchtigen Ort, an dem der Berliner Rundfunk sich zu seiner vollen Größe entwickelt hat, und genießen Sie die großartige Akustik, die Architekt Hans Poelzig diesem Gebäude einverleibt hat!

Unsere Ensembles in Aktion

Die ROC-Ensembles geben alles, um die Musik so lebendig zu spielen und für Sie so fühlbar zu machen wie möglich.

Haus des Rundfunks © Peter Meisel
dso-ticciati-philh
rundfunkchor-rattle-philharmonie

Das Haus des Rundfunks Berlin

  • Haus des Rundfunks

    Die Berliner Adresse für Radio und Konzerte

Bitte aktivieren Sie die Cookies für Google Maps, um die Karte anzuzeigen.

Unsere neuesten CD-Veröffentlichungen

händel dixit dominus rias

Georg Friedrich Händel: Dixit Dominus

Carolyn Sampson, Sopran
Johanna Winkel, Sopran
Viktoria Wilson, Sopran
Alex Potter, Countertenor
Hugo Hymas, Tenor
Andreas Wolf, Bassbariton
RIAS Kammerchor Berlin
Akademie für Alte Musik Berlin
Justin Doyle, Dirigent

Turkish Flavours – 100 Years of Turkish Symphonic Music

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Howard Griffiths, Dirigent

maria-herz, Konzert für Klavier und Orchester, op. 4

Konzert für Klavier und Orchester, op. 4

Oliver Triendl, Klavier
Konstanze von Gutzeit, Cello
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Christiane Silber, Dirigentin

kaufmann

Walter Kaufmann: Symphonie Nr.3

Elisaveta Blumina, Piano
David Robert Coleman, Dirigent
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

william-youn-boulanger-faure-hahn-cover

Boulanger, Fauré, Hahn

William Youn, Piano
Valentin Uryupin, Dirigent
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Franck Chausson

Franck & Chausson

Jean-Luc Tingaud, Dirigent
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Ecoles de Paris - Paris pour Ecole

Ecoles de Paris – Paris pour Ecole

Adele Bitter, Violoncello
Holger Groschopp, Klavier
Mitglieder des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin
Johannes Zurl, Dirigent

tetzlaff-jaervi-lars-vogt

Järvi, Tetzlaff, Tetzlaff: In memoriam Lars Vogt

Christian Tetzlaff, Violine
Tanja Tetzlaff, Violoncello
Paavo Järvi, Dirigent
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

hugo-kaun-symphony-3

Hugo Kaun: Orchesterwerke

Jonathan Stockhammer, Dirigent/Bandleader
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

tosca-pentatone

Puccini: Tosca

Melody Moore, Sporan
Ștefan Pop, Tenor
Lester Lynch, Bariton
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Carlo Montanaro, Dirigent

rias-cd

Complete Liebeslieder

Justin Doyle, Dirigent
RIAS Kammerchor Berlin
Angela Gassenhuber, Philip Mayers, Solist:innen

Kapustin

Kapustin: Piano Concerto No. 5

Frank Dupree, Pianist
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Dominik Beykirch, Dirigent

Hans Sommer Orchestral Songs

Hans Sommer Orchestral Songs

Benjamin Appl, Sänger
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Guilermo García Calvo, Dirigent

Der Blaue Vogel Cover

Engelbert Humperdinck: Der blaue Vogel

Engelbert Humperdinck: Der Blaue Vogel
luri Tetzlaff (Sprecher)
Rundfunkchor Berlin
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Steffen Tast

ticciati-tetzlaff

Ticciati & Tetzlaff – Violinkonzerte

Christian Tetzlaff Violine
Robin Ticciati Dirigent
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

hans-winterberg-rsb

Hans Winterberg

Jonathan Powell
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Johannes Kalitzke

james-wood-khamush-rias

Khamush

James Wood, Komponist & Dirigent
RIAS Kammerchor Berlin

rias-bach mass-b-minor

Mass in B-Minor

Johann Sebastian Bach, Komponist
René Jacobs, Dirigent
RIAS Kammerchor Berlin

tschaikowski-daniel-mueller-schott

Daniel Müller-Schott – ›A trip to Russia‹

Daniel Müller-Schott Violoncello
Aziz Shokhakimov Dirigent
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

Bilder des Hauses des Rundfunks Berlin

Konzerte der ROC im Haus des Rundfunks Berlin

Das Haus des Rundfunks Berlin ist nicht nur ein geschichtsträchtiger Ort – Seit 2003 ist es Sitz des RBB und Sendestätte für rbbKultur, Inforadio und rbb 88.8. Und vor allem dienen die beiden Sendesäle als Spielort für klassische Konzerte der ROC-Ensembles!

Vor allem der Große Sendesaal stellt eine Besonderheit dar. Die zum Zeitpunkt seiner Erbauung noch ungewöhnlich großen Maße von fast 50 Metern Länge und 25 - 34 Meter Breite stellten Akustiker vor einige Herausforderungen, zumal der Saal vor allem auch für Radioaufnahmen, also für das Mikrofon, konzipiert wurde.

Nach der Sowjetzeit befand sich der Saal in einem denkbar schlechten Zustand, was umfassende Umbauarbeiten nötig machte. 

Der Kleine Sendesaal kommt dem ursprünglichen Zustand des Poelzig-Entwurfes heute am nächsten.

Das Haus des Rundfunks Berlin bietet mit diesen beiden Sälen einen großartigen Spielort für klassische Konzerte, der sich durchaus mit den Klangerlebnissen der Philharmonie Berlin oder dem Konzerthaus am Gendarmenmarkt Berlin messen kann. Erleben Sie einen klanggewaltigen Abend an diesem außergewöhnlichen Spielort, in dem die ROC-Ensembles die Werke von Beethoven, Mahler, Strauss, Strawinsky, Rachmaninow und vielen anderen Komponist*innen, die die Musikgeschichte geprägt haben und noch prägen, für Sie aufführen und Ihnen so einen musikalisches Genuss der besonderen Art verschaffen!