Die roc berlin (kurz für: Rundfunk Orchester und Chöre GmbH Berlin) ist Trägergesellschaft für vier professionelle Klangkörper, deren Geschichte eng mit der Rundfunkkultur in Deutschland verbunden ist. Sie wurden von Rundfunkanstalten gegründet. Sie nahmen darüber hinaus - und in den letzten Jahren vermehrt - Aufgaben im öffentlichen Konzertleben wahr.
Zur roc berlin gehören folgende Ensembles:

  • Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Rundfunkchor Berlin
  • RIAS Kammerchor

Die roc berlin wurde von DeutschlandRadio Berlin, der Bundesrepublik Deutschland, dem Land Berlin und dem Sender Freies Berlin (heute: Rundfunk Berlin-Brandenburg) gegründet und nahm ihre Arbeit am 1. Januar 1994 auf. Als Zweck wurde die Sicherung und Erhaltung der wirtschaftlichen Stabilität für die ehemaligen Rundfunk-Klangkörper festgelegt.
Die roc berlin versteht sich daher als Kultur- und Serviceholding.

Die roc berlin ist
Kulturträger.

  • Sie veranstaltet jährlich über 200 Konzerte überwiegend in Berlin.
  • Sie ist damit einer der größten Konzertveranstalter in der deutschen Hauptstadt und
  • einer der größten Berliner Arbeitgeber im Bereich der klassischen Musik.
  • Sie wirkt als kultureller Botschafter durch zahlreiche Gastspiele und Tourneen ihrer Ensembles in Deutschland, Europa und Übersee.
  • Sie fördert die neue Musik, auch durch Kompositionsaufträge.
  • Sie ist ein gefragter Partner für Rundfunk- und CD-Produktionen.

Die roc berlin ist
Kulturvermittler

  • durch die Konzerte ihrer Klangkörper mit hochrangigen Dirigenten und Solisten,
  • durch sorgfältig und überlegt konzipierte Konzertprogramme,
  • durch intensive, vielfältige Kooperation der Chöre und Orchester,
  • durch regelmäßige konzertbegleitende Angebote wie Werkeinführungen, Komponistengespräche etc.,
  • durch Jugendarbeit und Projekte für Schüler verschiedener Altersstufen, verbunden damit
  • durch neue Formen der Musikpräsentation und
  • durch zahlreiche musikpädagogische Aktivitäten.

Die roc berlin ist
Dienstleister für Kultur.

  • Sie fördert die Eigenständigkeit und stärkt das Eigenprofil ihrer Klangkörper.
  • Sie sichert die finanziellen Grundlagen ihrer Ensembles u.a. durch Synergien in der Verwaltung und das Einwerben von Sponsorengeldern.
  • Sie koordiniert die künstlerische Arbeit der vier Klangkörper,
  • informiert über alle Aktivitäten der Chöre und Orchester,
  • initiiert ensembleübergreifende Vorhaben,
  • stärkt das Marketing der Klangkörper durch Studien und Informationen über den Musikmarkt und
  • organisiert den Kartenverkauf und die Abonnements.
Chronik
1994
Gründung der roc berlin
  Dr. Elmar Weingarten wird erster Intendant.
1996
Dr. Dieter Rexroth wird Intendant der roc berlin.
  50 Jahre Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
1998
75 Jahre Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  50 Jahre RIAS Kammerchor
  50 Jahre RIAS BIG BAND
2000
75 Jahre Rundfunkchor Berlin
  Kent Nagano wird Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin als Nachfolger von Vladimir Ashkenazy.
2001
Bettina Pesch wird Intendantin der roc berlin.
  Simon Halsey wird als Nachfolger von Robin Gritton Künstlerischer Leiter des Rundfunkchors Berlin.
  Als Chefdirigent übernimmt Marek Janowski von Rafael Frühbeck de Burgos das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin.
  Die RIAS BIG BAND verlässt die roc berlin.
2003
Daniel Reuss tritt die Nachfolge von Marcus Creed als Chefdirigent des RIAS Kammerchors an.
2004
Mit dem MUSIKFEST feiert die Klangkörpergemeinschaft 10-jähriges Bestehen.
2005
Marek Janowski wird als Chefdirigent des Rundfunk-Sinfonieorchsters Berlin bis zum Ende der Saison 2010/2011 bestätigt.
2006
Gernot Rehrl übernimmt das Amt des Intendanten der roc berlin.
  60 Jahre Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
2007
Ingo Metzmacher übernimmt die Position des DSO-Chefdirigenten zum Saisonstart 2007/2008.
Kent Nagano bleibt Ehrendirigent.
  Daniel Reuss scheidet als Chefdirigent des RIAS Kammerchores nach der Spielzeit 2005/06 aus. Hans-Christoph Rademann übernimmt diese Position zur Saison 2007/08.
2008
85 Jahre Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  60 Jahre RIAS Kammerchor
2009
15 Jahre roc berlin: Festkonzert mit allen vier Ensembles am
9. November im Berliner Dom
  Ingo Metzmacher legt sein Amt als Chefdirigent des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin nieder. Sein Nachfolger wird Tugan Sokhiev, der ab der Spielzeit 2011/12 den Titel designierter Chefdirigent trägt und ab 2012/13 seine Aufgabe voll übernimmt.
2010
85 Jahre Rundfunkchor Berlin
2011
65 Jahre Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
2012
Tugan Sokhiev wird Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin
  Thomas Kipp wird Geschäftsführer der roc berlin
2013
65 Jahre RIAS Kammerchor
  90 Jahre Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
2014
20 Jahre roc berlin
2015
Thomas Kipp wird für weitere fünf Jahre als Geschäftsführer der roc berlin bestätigt.
  Robin Ticciati unterzeichnet seinen Vertrag als Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des DSO ab 2017/2018
  Vladimir Jurowski unterzeichnet seinen Vertrag als Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des RSB ab 2017//2018
2016
70 Jahre DSO